Banner V04

Leckere Anregunge

Die e.a.t. Rezeptesammlung bietet Ihnen eine große Auswahl an Rezeptideen, Vorschlägen und Anregungen - mal passend zur aktuellen Saison, mal genau richtig für den einen oder anderen Anlass.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Durchstöbern und Nachkochen.

Übrigens: Auf jeder Themenseite finden Sie ganz unten am Ende einen Button zum Ausdrucken der Rezepte oder zum Weiterleiten als E-Mail.

Köstliches mit Pflaumen

Beitragsseiten

Es ist Pflaumenzeit. Doch mit der süßen Frucht lässt sich in kulinarischer Hinsicht viel mehr anstellen als Pflaumenkuchen oder Pflaumenmus. Ob herzhaft oder süß, mit frischen Pflaumen oder getrockneten Backpflaumen - probieren Sie's aus.

Lassen Sie sich inspirieren: Klicken Sie rechts auf unsere Ideen für Pflaumengerichte -->


Herbstlicher Pflaumen-Gulasch im Römertopf   

Rezept für 6 Portionen (478 kcal pro Portion)

Rindfleisch für Gulasch (in Würfel geschnitten):  800 g   
Wildfond:  500 ml  
Rotwein (halbtrocken):  400 ml
Pflaumen:  12 St. (150 g)
Pflaumenmus: 6 TL  
Mittelscharfer  Senf: 2 TL (10 g)
Frischer Ingwer, gerieben:  1 Stück, ca. 1 cm
Brauner  Zucker: 20 g
Öl  oder Butterschmalz:  2 EL (20 g)
Sojasauce: 4 EL    
Sahne: 4 EL
Speisestärke: 1 EL
Kartoffeln: 750 g
Feldsalat: 200 g

Gewürze und Kräuter: Saft 1 Zitrone (frisch gepresst),   Salz, Pfeffer  
   
Das Fleisch für 2-3 Stunden in eine Marinade aus Öl, Sojasauce, Zitronensaft, Ingwer und braunem Zucker in einem separaten Topf einlegen.
Den Römertopf vor dem Einsatz gut wässern.
Nach dem Marinieren das Fleisch heraus nehmen und im Butterschmalz scharf anbraten, salzen und pfeffern.  Die Pflaumen waschen, entkernen und achteln (wichtig : Es müssen unbedingt reife, süße Pflaumen sein!).
Das Fleisch in den Römertopf legen und mit Pflaumen, Wildfond, Rotwein, Senf und Pflaumenmus vermischen. Den Topf schließen, in den Backofen schieben und alles bei 200 Grad ca. 2 Stunden garen lassen.
Die Sauce anschließend mit Speisestärke andicken, mit etwas Sahne verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Dazu Kartoffeln kochen und Feldsalat anrichten.


Pflaumen – Chutney als Beilage zum Fleisch

Ergibt 3 Gläser;  pro Glas 558 kcal;  2 EL pro Beilage zum Fleisch = 38 kcal

Pflaumen, entkernt: 500 g   
Frischer Ingwer:  50 g
Zwiebeln: 400 g
Öl : 2 EL  
Brauner  Zucker: 250 g
Balsamico-Essig: 300 ml

Gewürze und Kräuter:  Salz,  Cayennepfeffer  

Die Pflaumen waschen, entsteinen und halbieren bzw. vierteln. Ingwer und Zwiebeln schälen, beides fein würfeln und dann im heißen Öl glasig dünsten. Dann die Pflaumen unterrühren und kurz mitdünsten.
Den Zucker dazugeben und unter Rühren schmelzen lassen, mit Salz und Cayennepfeffer würzen. Anschließend den Essig zugießen und alles mindestens ca. 35 Minuten sanft einkochen lassen.

Das Chutney eventuell nachwürzen, in sterilisierte Gläser füllen und gut verschließen.


Rustikaler Rotkohl-Eintopf mit Backpflaumen      

Rezept für 4 Personen (354 kcal pro Portion)

Rotkohl: 1 kleiner Kopf (ca. 1,0 kg)
Lammfleisch mager (Schulter): 600 g
Kartoffeln (vorwiegend festkochend): 500 g
Backpflaumen getrocknet: 100 g
Lammfond: 0,75 L    
Zwiebel:  1 große (100 g)
Bratöl:  1 EL (10 g)
Essig: 3 EL (30 ml)

Gewürze und Kräuter: Salz, Pfeffer, 1 Bund Petersilie

Rotkohl waschen, vierteln, Strunk herausschneiden und in Streifen schneiden.
Das Fleisch würfeln und die Zwiebel klein schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, das Fleisch darin anbraten, dann salzen und pfeffern. Zwiebel und Rotkohl kurz mit schmoren, mit der Brühe ablöschen und alles ca. 40 Minuten garen lassen.
In der Zwischenzeit die Kartoffeln waschen, schälen und würfeln und Backpflaumen halbieren. Beides zum Rotkohl-Eintopf dazugeben und nochmals ca. 20 Minuten weiterschmoren.
Mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken und mit der Petersilie bestreut servieren.
Tipp: Statt Lamm können Sie auch Rindfleisch aus Schulter oder Hüfte oder auch Wild nehmen.


Romantischer Obstsalat "Wintertraum" als Zwischenmahlzeit 

Rezept für 3 Personen (193 kcal pro Portion)

Banane: 1 (ca. 180 g)
Apfel säuerlich (z.B. Braeburn): 1 (ca. 180 g)
Rosinen: 10 Stück (10 g)
Pflaumen (frisch): 6 Stück (ca. 100 g)
Mandelstifte: 1 EL
Joghurt (1,5 %): 250 g     
Honig: 1 EL

Gewürze: etwas Zimtpulver

Die Banane schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Den Apfel achteln, das Kerngehäuse entfernen und die Spalten in beliebig große Würfel schneiden.
Bananenscheiben und Apfelwürfel in eine Schale geben, Rosinen, Backpflaumen und Mandeln darüber verteilen und den Joghurt dazu gießen. Zum Schluss alles mit etwas Zimt bestäuben und bei Bedarf mit Honig süßen.


Saftiger Zwetschgen-Grieß–Auflauf

Rezept für 5 Personen ( 426 kcal pro Portion)

Milch: 500 ml  
Grieß (Weichweizen): 160 g    
Butter: 40 g  
Zucker: 80 g  
Vanillezucker: 1 Päckchen
Eigelb: 4   
Eiweiß: 4   
Sauerrahm: 200 g  
Pflaumen: 500 g   

Gewürze: 1 Prise Salz, zum Bestäuben etwas Puderzucker und etwas gemahlenen Zimt

Milch und Salz in einen Topf geben und aufkochen lassen. Den Grieß unter Rühren langsam dazu geben lassen, einmal kurz aufkochen lassen und den Topf vom Herd nehmen.
Butter, Zucker, Vanillezucker und Zimt schaumig rühren. Das Eigelb einzeln nach und nach gut unterrühren.
Danach den Grießbrei löffelweise einrühren. Das Eiweiß steif schlagen und zusammen mit dem Sauerrahm unterheben. Die Grießmasse in eine gefettete Auflaufform füllen und glatt streichen. Die gewaschenen Pflaumen halbieren, entkernen und die Grießmasse damit gleichmäßig belegen.
Im Backofen bei 180 Umluft Grad ca. 45-50 Minuten backen. Mit Puderzucker und Zimt bestäubt servieren.


Germknödel mit Pflaumenfüllung             

Rezept für 4 Personen  (456 kcal pro Portion)

Mehl: 250 g  
Milch, erwärmt: 125 ml  
Ei:  1 mittelgroßes   
Hefe frisch:   ½ Würfel (16 g)
Zucker: 60 g  
Pflaumen frisch: 500 g
Vanillemark von einer Schote
Speisestärke: 1 EL (20 g)

Gewürze: Zimt, 1 Prise Salz   

Für den Knödelteig Mehl, Salz, Ei und 30 g Zucker in eine Schüssel geben. 125 ml lauwarme Milch mit der Hefe verrühren, bis sie sich ganz aufgelöst hat, dann zu dem Mehl gießen und verkneten. Evtl. bei Bedarf noch so viel Mehl zufügen, bis der Teig nicht mehr  klebt. Diesen an einen warmen zugluftarmen Platz stellen und abgedeckt eine Stunde lang zur doppelten Größe aufgehen lassen.

In der Zwischenzeit die frischen Pflaumen zu Pflaumenmus verarbeiten. Dazu die Früchte entsteinen und grob zerkleinern,  die Pflaumenstücke zusammen mit dem frisch aus der Schote gezogenen Vanillemark, 2 Esslöffel Zucker  und ca. 150 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und weich kochen. Mit etwas Zimtpulver bestäuben.

Das fertige Pflaumenmus  mit einem Esslöffel Speisestärke binden und warm stellen.

Den aufgegangenen Germknödelteig nun in 4 gleiche Teile zerteilen und auf einem Brett zu Kreisen flachdrücken (Durchmesser ca. 10 – 14 cm). Jeweils einen Teelöffel  Pflaumenmus in die Mitte setzten, den Teig darüber zusammenschlagen und zu Knödeln formen ( Aufpassen, dass alle Nähte dicht sind). Anschließend die Knödel auf ein Brett legen, mit einem feuchten Tuch abdecken und nochmal 10 Minuten ruhen lassen.

Einen großen (!) Topf nehmen, diesen mit leicht gesalzenem Wasser füllen und zum Kochen bringen. Nun die Knödel hineingeben (Achtung: die Knödel gehen beim Kochen noch mehr auf!), den Deckel schließen und 20 Minuten lang bei halber Temperatur köcheln lassen.
Wichtig: Der Deckel darf während der Kochzeit auf keinen Fall angehoben werden, da die Knödel sonst zusammenfallen.

Nach dem Ende der Garzeit die Knödel mit einer Schaumkelle herausheben. In einen tiefen Teller setzen und mit dem Pflaumenmus übergießen. 

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.