Banner V04

Leckere Anregunge

Die e.a.t. Rezeptesammlung bietet Ihnen eine große Auswahl an Rezeptideen, Vorschlägen und Anregungen - mal passend zur aktuellen Saison, mal genau richtig für den einen oder anderen Anlass.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Durchstöbern und Nachkochen.

Übrigens: Auf jeder Themenseite finden Sie ganz unten am Ende einen Button zum Ausdrucken der Rezepte oder zum Weiterleiten als E-Mail.

Raffinierte Fischgerichte

Beitragsseiten

Lachsforelle aus dem Backofen mit Rosmarinkartoffeln

Rezept für 4 Portionen

Lachsforelle 1 ganze TK oder frisch 1000 g
Cocktailtomaten 6 Stück 100 g
Weißwein ½ Glas 100 ml
Kartoffeln 8 mittlere 500 g
Broccoli 1000 g
Butter 10 g

Gewürze und Kräuter: Zitronensaft, frischer Thymian, Rosmarin, 4 Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer

Die Lachsforelle auftauen lassen. Von innen und außen mit Zitronensaft beträufeln. 5 Minuten ziehen lassen und anschließend mit Salz und Pfeffer einreiben. Aus Alufolie ein Schiffchen bauen und die Lachsforelle darauf legen. Nun je einen Thymian- und Rosmarinzweig sowie eine Zitronenscheibe in den Fisch legen. 2 Knoblauchzehen in Scheiben dazugeben. Etwas Weißwein über den Fisch gießen und dann den Fisch mit einer zweiten Alufolie verschließen.
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Lachsforelle auf ein Backblech legen und auf die unterste Schiene in den Backofen schieben. 45 Minuten backen.
In dieser Zeit Broccoli schälen. Die gut gewaschenen, ungeschälten Kartoffeln halbieren und auf ein geöltes Backblech mit der Schnittfläche nach unten legen. Ebenfalls mit Salz, Pfeffer, Rosmarinnadeln und 2 in Scheiben geschnittenen Knoblauchzehen würzen.
Nach 25 Minuten Garzeit des Fisches sollten Sie das Blech mit den Kartoffeln ebenfalls in den Ofen schieben (2. Schiene von oben.)

Broccoli in Gemüsebrühe 10 Minuten garen. Anschließend abgießen und im gleichen Topf Butter auslassen. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss würzen und den Broccoli darin wenden.

Fisch und Kartoffeln zusammen aus dem Herd nehmen und mit Broccoli anrichten.


Heringe in Sauerrahm mit Röggelchen

Rezept für 4 Portionen

Bismarckheringe eingelegt 4 ganze 600 g
Sauerrahm 1 Becher 250 ml
Zwiebel rot 1 mittlere 50 g
Roggenbrötchen 4 Stück 240 g

Gewürze und Kräuter: Schnittlauch, Weinessig Pfeffer

Eingelegte Heringe in etwa 3 cm große Stücke schneiden und auf 4 Tellern verteilt anrichten. Sauerrahm in eine Schüssel geben und 2 Esslöffel Weißweinessig hinzufügen.
Die rote Zwiebel putzen, schälen, in dünne Ringe schneiden. Die Marinade über den angerichteten Fisch verteilen. Die Zwiebelringe darauf legen und die Schnittlauchröllchen darüber streuen.
Eventuell noch mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen und dazu frisch aufgebackene Roggenbrötchen servieren.


Dorade in der Salzkruste

Rezept für 2 Portionen

1 ganze Dorade groß ca. 750 g
Meersalz grob ca. 2000 g
frischer Kerbel
Eiweiß aus 2 Eiern

Fisch waschen, trockentupfen und mit Zitronensaft beträufeln.
Kerbel waschen, trocken schütteln und in den Bauch der Dorade füllen. Das Eiweiß etwas anschlagen, mit 2 kg grobes Meersalz vermischen und soviel Wasser dazugeben, daß die Masse formbar ist.

Etwa die Hälfte der Salzmasse in eine ofenfeste Form füllen, den Fisch darauf legen, die restliche Salzmasse dicht darauf verteilen und fest andrücken. Der Fisch sollte gleichmäßig etwa 1,5 cm dick von der Salzmasse bedeckt sein.
Den Ofen auf höchste Stufe vorheizen. Die Dorade in der Form auf der mittleren Schiene des Backofens 35 Minuten backen.
Den Fisch in der Form auf den Tisch bringen, Salzkruste vorsichtig aufbrechen, ohne die Fischhaut zu verletzen. Den Fisch häuten, das Fischfleisch von der Gräte heben und auf die Teller legen. Erst dann mit Pfeffer würzen.
Als Beilagen: gebackene Rosmarin-Kartoffeln und Blattsalat

Bretonische Fischsuppe

Rezept für 6 Portionen

Frischer Fisch (z.B. Schellfisch, Wittling, Makrele, Dorsch, Barsch, Plattfisch) insgesamt ca. 1500 g
Tiefseekrabben 10 Stück 300 g
Muscheln frisch 12 Stück 300 g
Tomaten 4 Stück 200 g
Fischfond 2 Glas 1000 ml
Lauch 1 Stange 200 g
Paprikaschote rot 1 200 g
Fenchelknolle ½ 100 g
Weißwein trocken 1 Glas 250 ml

Gewürze und Kräuter: Petersilie, 2 Lorbeerblätter, Thymian, Safranfäden, 4 Wachholderbeeren, 4 Pastinakenbeeren, Ingwer frisch , Salz, Pfeffer

Zwiebel, Lauch, Knoblauch und Fenchel in Scheiben schneiden. Paprika und Tomaten würfeln. Zuerst Zwiebel und Knoblauch in wenig Öl anschwitzen und dann das restliche Gemüse hinzufügen. 5 Minuten dünsten lassen und mit 1 Liter Fischfond sowie 500 ml Wasser aufgießen.
Etwas Ingwer in dünne Scheiben schneiden (8 Scheiben). Nun die Gewürze und Kräuter in die Brühe geben und ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis sich ein feiner Sud gebildet hat. Erst dann den Fisch - haushaltsfertig in Stücke geschnitten und gesalzen -, die Tiefseekrebse und die Muscheln hinzufügen. Nochmals 10 Minuten ziehen lassen, bis die Fischstücke gar sind. Als Beilage eignet sich Baguette.


 
Seezunge in Kräutersauce mit Kartoffeln und Blattsalat

(alternativ Kabeljau)

Rezept für 4 Portionen

Kabeljaufilets/Seezungenfilets 4 bzw 8 Stück 800 g
Kochsahne 4 Esslöffel 40 g
Weißwein ½ Glas 100 ml
Kartoffeln 8 Stück 480 g
Fischfond 2 Esslöffel 30 ml
Blattsalat 1 Kopf 400 g
Zitronensaft 1 Zitrone 40 ml
Mehl 3 Esslöffel 60 g
Butter 2 Esslöffel 20 g

Gewürze und Kräuter: Salz, Pfeffer, Petersilie, Kerbel, Salbei (frisch)
Kartoffeln schälen und kochen. Salat waschen und vorbereiten.

Dann die Kräutersoße zubereiten. Den Weißwein in einen Topf geben und mit Fischfond auffüllen. Die frischen Kräuter waschen, fein hacken und dazugeben. Alles aufkochen und anschließend 10 Minuten köcheln lassen. Die Kochsahne dazugeben und leicht einkochen lassen.

Fischfilets waschen, trockentupfen, Saft von 1/2 Zitrone darüber träufeln und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Anschließend in Mehl leicht wenden. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Filets auf beiden Seiten jeweils 3 - 4 Minuten bei mittlerer Hitze braten.
Den Fisch auf einer vorgewärmten Platte anrichten und mit der Sauce sofort servieren. Als Beilage reicht man Salzkartoffeln und Blattsalat.


Thunfischspaghetti

Rezept für 3 Portionen

Thunfischsteaks TK 2 Stück 300 g
Alternativ: Thunfisch aus der Dose im eigenen Saft (1 Dose)
Tomaten 6 mittlere 300 g
Knoblauch 1 Zehe 2 g
Tomatenmark 1 Esslöffel 15 g
Olivenöl 1 Esslöffel 10 g
Spaghetti 250g

Gewürze und Kräuter: Basilikum, Salbei, Oregano, Salz, Pfeffer.

Thunfisch zerkleinern und in wenig Öl in einer Pfanne anbraten. Knoblauchzehe in Scheiben schneiden, Tomaten achteln und hinzufügen. Mit Weißwein ablöschen und die Kräuter dazu geben.
Mit Salz und Pfeffer würzen.
Spaghetti bissfest kochen und anschließend in der Soße wenden.


Fischauflauf

Rezept für 6 Portionen

Seelachsfilet 6 Filets 900 g
Kartoffeln 8 mittlere 480 g
Lauchstangen 2 350 g
Schalotte 8 mittlere 240 g
Limone 1 40 g
Olivenöl 1 Esslöffel 10 g
Tomaten 6 mittlere 300 g
Weißwein 1 Glas 200 ml
Fischfond 1 Glas 250 ml
Kochsahne 1 Becher 250 ml
Semmelbrösel 2 Esslöffel 45 g

Gewürze und Kräuter: Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Basilikum, Majoran.

Die Schalotten und das Lauch waschen, putzen, und in Ringe schneiden. Kartoffeln würfeln. Die Fischfilets waschen, trockentupfen und mit Zitronensaft beträufeln.
Etwas Öl erhitzen und die Schalotten, Kartoffelwürfel und Lauch mit Basilikum und Majoran darin anschwitzen. Mit Weißwein und Fischfond ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Eine passende Auflaufform dünn ölen und 2/3 der Schalotten-Kartoffel-Lauchmischung hineinlegen. Die Fischfilets auf das Gemüse legen und anschließend mit dem Rest des Gemüses bedecken. Tomaten vierteln und obenauf setzten. Den Weißwein-Fischsud mit Kochsahne auffüllen und leicht mit Speisestärke andicken. Über den Fischauflauf gießen.
Semmelbrösel darüber streuen und die Auflaufform mit Alufolie abdecken. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad zunächst 30 Minuten abgedeckt backen, zum Schluss nochmals 10 Minuten ohne Folie offen backen.
Als Beilage serviert man gemischten Salat


Seehecht mediterrane vom Grill

Rezept für 1 Portion

Seehechtfilet 1 Filets 200 g
Weißwein 1 Glas 200 ml
Knoblauch 2 Zehen 5 g
Baguettebrötchen 1 50 g

Gewürze und Kräuter: Basilikum, Salbei, Thymian, Oregano, Salz, Pfeffer

Seehechtfilets salzen und pfeffern und in ein Aluschiffchen legen. Mit Weißwein beträufeln und mit den frischen Kräutern und Knoblauch in Scheiben belegen.
das Aluschiffchen schließen und ca. 15 Minuten je nach Dicke des Fischs auf einem Grill braten.
Mit Salat und Baguette servieren.

Drucken E-Mail