Banner V04

Leckere Anregunge

Die e.a.t. Rezeptesammlung bietet Ihnen eine große Auswahl an Rezeptideen, Vorschlägen und Anregungen - mal passend zur aktuellen Saison, mal genau richtig für den einen oder anderen Anlass.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Durchstöbern und Nachkochen.

Übrigens: Auf jeder Themenseite finden Sie ganz unten am Ende einen Button zum Ausdrucken der Rezepte oder zum Weiterleiten als E-Mail.

Herbstrezepte mit Äpfel und Birnen

Beitragsseiten

1. Äpfel

Eiersalat mit Äpfeln und Curry

Rezept für 2 Portionen

Eier 4 Stück hartgekocht, gewürfelt
Apfel gewürfelt 1 mittlerer 180 g
Schalotte 1 mittlere 30 g
Gewürzgurke, fein gewürfelt 1 mittlere 30 g
Naturjoghurt 150 g
Kaffeesahne 50 ml.
Essig 1 EL 10 ml.
Gewürze und Kräuter: 1/2 TL Curry , Salz, Pfeffer

Kaffeesahne mit Joghurt und Essig oder Gewürzgurkenflüssigkeit gut aufschlagen und mit Curry, Salz und Pfeffer mischen. Die übrigen fein gewürfelten Zutaten unterheben.


Apfel-Kürbissuppe mit Kartoffel - Schinkenwürfel

Rezept für 4 Portionen

Kürbis, z.B. Hokkaido 1 mittlerer 1250 g
Zwiebel 1 mittlere 60 g
Äpfel, säuerlich, z.B. Boskop 3 mittlere 400 g
Öl 1 EL 10 g
Gemüsebrühe fertig 1000 ml
Kartoffeln, festkochend 3 dicke 400 g
Sehr magerer Frühstücksschinkenwürfel geräuchert 100 g
Öl 1 EL
Gewürze und Kräuter: Salz und Pfeffer , 4 Stiele frischer Thymian.

Den Kürbis waschen, in Spalten schneiden und mit einem Esslöffel entkernen (bei Hokkaidokürbissen kann das Schälen entfallen, alle anderen Kürbisarten müssen jedoch geschält werden).

Das Kürbisfleisch grob würfeln. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Äpfel vierteln, entkernen, schälen und in grobe Würfel schneiden.
1 Teelöffel Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin kurz andünsten. Kürbiswürfel dazugeben und ca. 10 Minuten dünsten. Einen Liter Gemüsebrühe angießen und alles aufkochen. Dann die Äpfelwürfel zufügen und alles etwa 20 Minuten bei halber Hitze köcheln lassen, bis alles gegart ist. Dann die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren und abschmecken.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, waschen und ganz fein würfeln. In einer hohen Pfanne einen TL Öl erhitzen und die Kartoffeln darin gut 10 Minuten braten. Den Thymian waschen, von den Stielen streifen und mit den Schinkenwürfeln zu den Kartoffeln geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Kürbissuppe in Suppentassen oder Teller füllen und mit den Kartoffel-Schinkenwürfel bestreuen.


Apfel-Schweinefilet mit Calvados - Sauce und Bandnudeln

Rezept für 3 Personen

Schweinefilet ein mittleres ganz 400 g
Äpfel 2 mittlere 380 g
Butterschmalz 1 Esslöffel 20 g
Calvados 4 cl
Kochsahne 150 ml
Milch 150 ml
Bandnudeln 250 g
Feldsalat 250 g
Gewürze und Kräuter: Salz, Pfeffer, aus der Mühle Zitronensaft einer Zitrone.

Zuerst das Wasser für Nudeln aufsetzen und den Feldsalat waschen. Aus Balsamiccoessig, Olivenöl, Salz und Pfeffer ein Salatdressing vorbereiten.
Das Filet leicht pfeffern. Die Äpfel schälen, entkernen, in dünne Spalten schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Etwas Butterschmalz in der Pfanne erhitzen, das Filet etwa 8-10 Minuten goldbraun braten, aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
Zeitgleich die Nudeln ins kochende Wasser geben und ca. 12-15 Minuten kochen.
Die Apfelspalten im Bratfett 3 Minuten weich dünsten und ebenfalls warm halten.
Den Bratensatz mit Salz und Pfeffer würzen, mit Calvados ablöschen, die Sahne und Milch einrühren und etwas einkochen lassen. Das Filet in 3 cm dicke Scheiben schneiden und mit den Apfelspalten anrichten. Die Sauce darüber verteilen.
Feldsalat ins Salatdressing geben und zusammen mit dem Fleisch in der Soße und den Bandnudeln servieren.


Bratäpfel

Rezept für 4 Bratäpfel

Apfel ( Boskop) 4 dicke 800 g
Mandelsplitter 50 g
Rosinen 50 g
Honig 4 TL 40 g
Kandiszucker klein zerstoßen, 1 Prise Zimt

Äpfel waschen und das Kerngehäuse herausstechen, ohne den Apfel zu zerteilen. Die Mandeln, Rosinen und den Honig mit Zimt vermischen und als Füllung mit einem Teelöffel in die Öffnung der Äpfel geben.
Die Äpfel in eine leicht gefettete Auflaufform setzen und mit zerstoßenem Kandiszucker bestreuen.
Im vorgeheizten Backofen bei 170°C 20-25 Min. backen.


2. Birnen:

Feldsalat mit gebratenen Birnen und Walnüssen

Rezept für 4 Portionen

Feldsalat 200 g
Birnen 2 mittlere 300 g
Walnüsse, geschält 50 g
Balsamicoessig dunkel 4 EL 20 g
Honig 1 Esslöffel 15 g
Butter zum Braten 10 g
Gewürze und Kräuter: Salz und Pfeffer

Den Feldsalat waschen, zupfen und trockenschleudern. Auf 4 Teller dekorativ verteilen.
Die Birnen schälen, entkernen und in mundgerechte Stücke oder dünne Scheiben teilen. In einer Pfanne die Butter zum Schmelzen bringen und die Birnen mit den Walnüssen darin anbraten. Dann alles auf die Teller mit dem Feldsalat geben.
Für das Dressing: Den Balsamico-Essig in der Pfanne mit dem Butterrest erwärmen und leicht zum Schäumen bringen. Etwas Honig dazugeben, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Dezent mit Salz und Pfeffer würzen. Die Sauce über den Salat verteilen und warm servieren.


 

Spitzkohleintopf mit Birnen

Rezept für 6 Portionen

Spitzkohl 1 Kopf 750 g
Kartoffeln 3 dicke 350 g
Schalotten 2 60 g
Birnen 2 mittlere 350 g
Schinken gewürfelt 125 g
Gouda, mittelalt 125 g
Hühnerfond 250 ml
Weißwein 50 ml
Butter 1 EL 20 g
Gewürze und Kräuter: Meersalz , Pfeffer ,1 Msp. Zimt ,3 Lorbeerblätter ,2 Knoblauchzehen
3 Wacholderbeeren, Kümmel ,2 Gewürznelken ,1 Prise Zucker

Kartoffeln und Birne schälen, in kleine Würfel schneiden und in wenig Brühe gar kochen.
Den Spitzkohl in feine Streifen schneiden, Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln. Die Schinkenwürfel zusammen mit Zwiebeln und Knoblauch in den heißen Topf geben und anbraten. Danach den Spitzkohl dazugeben und etwas anbraten lassen, mit der Hälfte der Hühnerbrühe ablöschen, die Lorbeerblätter, die Wacholderbeeren und die Nelken dazugeben. Die anderen Gewürze im Mörser fein zermahlen.
Die Kartoffeln und die Birnenstücke sowie den Käse hinzugeben, kurz warten, bis der Käse feine Fäden zieht, mit Salz und Pfeffer würzen und mit wenig Wein abschmecken und servieren.
Vegetarier lassen den Speck weg und nehmen Gemüsebrühe statt Hühnerbrühe.


Kalbsleber mit Birnen-Vanille-Soße

Rezept für 4 Personen

Kalbsleber 4 Stück 500 g
Butterschmalz 1 EL 20 g

Für die Birnen-Vanille-Soße
Birne 1 mittlere 180 g
Weißwein trocken 100 ml
Kaffeesahne 10 % 100 ml
Kalbsfond 400 ml
Gnocchis küchenfertig Kühlregal 300 g
Gewürze und Kräuter: 4 Stk. Kardamom,1 TL Koriander , Pfeffer schwarz ,1 Msp Muskatnuss , Vanilleschote
1 EL Majoran , Salz und Pfeffer .

Vorbereitung: Zuerst das Gemüse putzen und anschließend im Wasserdampf 15 Minuten garen. Die Birne schälen und entkernen und in etwa 1cm große Stücke schneiden. Wasser für die Gnocchis zum Kochen bringen.

Die Kalbsleber waschen und trockentupfen. Eventuell von Adern befreien und zuschneiden. In einer Pfanne mit etwas Butterschmalz ringsherum anbraten und bei mittlerer Hitze 7 Minuten garschmoren lassen.
Die Leber auf einen Teller geben und im Backofen bei 80 Grad warm stellen.
Den in der Pfanne verbliebenen Lebersud mit Weißwein ablöschen, die Birnenstücke, die Gewürze und eine halbe Vanilleschote dazu geben und den Fond angießen. Ca. 5-6 Minuten einköcheln lassen. Die Soße dann mit einem Pürierstab aufschäumen und die Birnenstücke zerkleinern. Zeitgleich die Gnocchis kochen.
Zur Soße zum Schluss die Kaffeesahne dazugeben und mit einem Teelöffel Speisestärke leicht binden und mit den Gnocchis servieren.
Dazu passt prima gedämpftes Wintergemüse wie Brokkoli oder Rosenkohl (ca. 750 g für 4 Personen)


 

Süßer Birnen-Gratin (geht alternativ auch mit Äpfeln)

Rezept für 3 Personen

Birnen (oder Äpfel) 4 große 800 g
Eier 4 mittlere
Vanillezucker 2 Esslöffel 20 g
Puderzucker 4 Esslöffel 30 g
Quark Magerstufe 1 kl. Paket 250 g
Naturjoghurt 250 g
Speisestärke 2 TL 20 g
Gewürze und Kräuter: Zitronensaft, abgeriebene Zitronenschale , ¼ TL Zimt, evt.1 Schuss Rum

Die Birnen schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden. Die Eier trennen und das Eiweiß zuerst steif schlagen. Dann das Eigelbe mit Puderzucker, Vanillezucker, der Zitronenschale, Zimt und evtl. etwas Rum aufschlagen, bis die Eigelbmasse dickschaumig sind. Dann Quark, Joghurt und Stärke untermischen.
Anschließend das steife Eiweiß vorsichtig unterheben.
Eine flache Auflaufform fetten und die Eier-Quark-Joghurtmasse hineingeben. Dann die Birnenspalten darauf verteilen. Im (auf 175 Grad) vorgeheizten Backofen ca. 25 min goldbraun backen. Zum Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Drucken E-Mail